Die Fachgruppe Notversorgung / Notinstandsetzung wurde im Zuge der Umstrukturierung neu gegründet. Sie dient als multifunktionale Einheit, welche das Spektrum zwischen Bergungsgruppe sowie den jeweiligen Fachgruppen abdeckt.

Aufgaben und Schnittstellen

Hauptaufgaben der Fachgruppe ist das Herstellen von Stromversorgungen, Ausleuchten von Einsatzstellen, Pumpenarbeiten, die Versorgung und Unterbringung von Einsatzkräften und betroffenen Personen an der Einsatzstelle, Arbeiten am Wasser, Logistik sowie die Durchführung von technischer Hilfe. Durch diese Hauptaufgaben weist die Fachgruppe N viele Schnittstellen zu den Fachgruppen Elektroversorgung, Instandsetzung, Beleuchtung, Wassergefahren, Wasserschaden/Pumpen sowie der Logistik auf.

Fahrzeuge und Ausstattung

Vorerst soll die Ausstattung der 2. Bergungsgruppe in die Fachgruppe N übergehen. Die 2. Bergungsgruppe wird bei der Umstrukturieung aufgelöst. Als Fahrzeug ist ein MzKW vorgesehen, der zum Transport von Geräten und Material, sowie als Zugmaschine dienen soll. Für weitere Transportaufgaben kommt ein Multifunktionsanhänger zum Einsatz. Um die Aufgaben der Beleuchtung abzudecken, wird der LiMa der Fachgruppe Beleuchtung übernommen, da diese Fachgruppe ebenfalls entfällt. Für die Bereitstellung einer mobilen Elektroversorgung, steht uns eine Netzersatzanlage zur Verfügung. Mit einem Mehrzweckboot werden Arbeiten und Logistikaufgaben auf dem Wasser erledigt.

Weitere Ausstattung:

-Beleuchtungsmittel

-Stromerzeuger

-Pumpen

-mobile Kraftstoffversorgung

-Werkzeugaussatattung (technische Hilfe)

Bildquelle: THW